Einreichen

Für den Nannen Preis 2017 können journalistische Texte und Fotoreportagen eingereicht werden, die in deutscher Sprache verfasst und im Jahr 2016 in einer deutschsprachigen Zeitung oder Zeitschrift oder auf einer deutschsprachigen Website veröffentlicht wurden. Übersetzungen, Buchveröffentlichungen, Serien und Manuskripte sind ausgeschlossen.

Beiträge können von den Autoren selbst, von Kollegen oder Lesern eingesendet werden.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen zu jeder Kategorie finden Sie hier.

G+J Pressedatenbank

Es gibt die Möglichkeit, im Zeitraum der Einreichungsphase kostenlos die G+J Pressedatenbank zur Recherche zu nutzen. Statt des Original-PDFs der Veröffentlichung sind auch PDFs aus der Pressedatenbank zulässig. Aus dem PDF lässt sich auch die reine Text-Version generieren, die Bestandteil der Einreichung sind.
Interessenten für einen Zugang können sich mit dem Betreff „Nannen Preis“ an pressedatenbank@guj.de wenden.

 

Die Einreichungsphase für den Nannen Preis 2017 ist nun abgeschlossen.
  • Reportage / Egon Erwin Kisch-Preis
  • Investigation
  • Dokumentation
  • Web-Projekte
  • Reportage-Fotografie
  • Inszenierte Fotografie